ANGEWANDTE UND GELEBTE VOLKSHEILKUNST UNSERER KULTUR

AUSBILDUNG, SCHULUNG, TRAINING, WEGBEGLEITUNG MIT RENATO STRASSMANN
ÜBER DEN ZEITRAUM VON 3 JAHREN

eine Reise mit allen Sinnen in die Welt der Natur, der Rituale und Zeremonien, begleitet von Himmel und Erde, den Elementen, Pflanzen, Tieren und Orten, Gebeten und Bildern, eine Reise in die alte neue Heilkunst und zu uns selbst

Drei Jahre begeben wir uns gemeinsam auf die Wege der Volksheilkunst in unserer Kultur. Wir entdecken und erforschen die Sprache der Natur und der Rituale, erfahren mit all unseren Sinnen die Begleitung der Kräuter, Bäume und Urpflanzen, erleben und leben die Rituale und Zeremonien.

Die Ausbildung beginnt im März 2019.

EINFÜHRUNGSWOCHENENDE

Themen:
Beweggründe, Absichten, Details, Inhalte und Arbeitsweisen der Ausbildung
Geschichte und Zusammenhänge der traditionellen Volksheilkunst unserer Kultur

Datum: 12./13. Januar 2019
Seminarkosten: 230€
Seminarort: Antonia-Werr-Zentrum, Kloster St. Ludwig,
bei Kolitzheim (Unterfranken)

Weitere Informationen über Renato Strassmann und seine Arbeit:

Renato Strassmann
Baumheilkunde
Urpflanzen

DIE AUSBILDUNG

Die Kultur der abendländischen Volksheilkunst ist ein Gewebe unterschiedlichster Zeitepochen und deren philosophischen, religiösen und magisch-mystischen Strömungen. Alte, heidnische Riten haben sich mit arabischen, alt-jüdischen, persischen und christlichen Inhalten im Laufe der Geschichte verwoben.
Die traditionelle, europäische Volksheilkunst ist weitaus tiefgründiger als sie oftmals verstanden und vermittelt wird. Der Großteil ihrer Inhalte, Anleitungen, Rituale und Zeremonien sind kaum bekannt. Gelebt und praktiziert werden sie meist hinter „verschlossenen“ Türen.

Aufgewachsen in einem kleinen Schweizer Bergdorf erlebte Renato Strassmann unmittelbar die „alte“ Welt der traditionellen Volksheilkunst hautnah. Als Medium schon in früher Kindheit in rituellen Zeremonien hinzugezogen, wuchs er eingebettet in diesen Riten und Herangehensweisen auf.

Verwoben mit der Magie und Mystik der unterschiedlichsten Kulturen beginnt eine Reise zu den gelebten und praktizierten Riten und Zeremonien unserer Volksheilkunst. Die Welt der Laute, der Sprache, der Silben, Buchstaben, Gebete, der Kräuter und Düfte, Tiere und Orte weben diese Ausbildung zu einer Reise durch die Geschichte der „alten-neuen“ Volksheilkunst.

Ziel ist …
… ein inniges, tiefes Verbundensein mit Gott und der Schöpfung, mit Mutter Erde und Vater Himmel in jedem Augenblick erfahren und erleben zu können.
… die Sprache der Natur zu entdecken und ihrem Erzählen vertrauen zu lernen.
… Schmerzen, Verletzungen, Wunden, Narben in spiritueller, seelischer und körperlicher Hinsicht zu wandeln, zu befrieden – in Heilung zu führen.
… Gebet und Beten – die Zwiesprache mit der Schöpfung – zu erneuern, wieder zu entdecken, zu erfahren, dadurch das wertvollste, großartigste, schönste und kraftvollste  „Werkzeug“ unseres Menschseins als Geschenk wahrzunehmen und dieses Geschenk in der alltäglichen Praxis für sich persönlich und für jedes Mitlebewesen jederzeit zur Hand (im Herzen) zu haben.
… in dieser Weise der Weisheit, dem Wissen der alten Volksheilkunst und mit ihr auch dem Kräuterwissen auf ein gewandeltes, erweitertes, vertiefendes Neues zu begegnen.

Voraussetzung für die Ausbildung ist die Bereitschaft, mit dem Herzen sehen, hören und fühlen zu wollen und sich auf innere, persönliche Prozesse einzulassen.


Ablauf

pro Jahr 4 Wochenenden – jeweils Samstag bis Sonntag
1 x 5 Tage Intensivkurs pro Jahr
monatlich 1-2 Online-Webinare
persönliche Begleitung durch den Schulungsweg
Abschlussarbeit

Termine bis November 2019:
16. / 17. März 2019
01. / 02. Juni 2019
14. – 18. Juli 2019
14. / 15. September 2019
16. / 17. November 2019

Mindestzahl Teilnehmende: 8 Personen
Höchstzahl Teilnehmende: 12 Personen


Kosten

Einführungskosten – 1 Wochenende (excl. Übernachten / Essen): 230€
Schulungskosten gesamt (Leistungen s. unten): 7100€

Zahlungsmöglichkeiten:
komplett vor Veranstaltungsbeginn
jährlich
In 12 Raten
monatlich (in persönlicher Absprache mit Renato Strassmann)

Die Teilnahmekosten der entsprechenden Zahlungsweise sind mit der Anmeldung fällig. Die Teilnahme ist nach Zahlungseingang reserviert.

Die Schulungskosten beinhalten folgende Leistungen:
13 Wochenenden (Orte und Daten werden mit der Gruppe abgesprochen)
3 Intensiv-Wochen zu je 5 Tagen (einmal jährlich, Orte und Daten werden mit der Gruppe abgesprochen.)
monatlich mindestens 1 Online-Webinar (Vertiefungen / Ergänzungen / Fragen)
monatlich ein VOIP (Skype)-Gruppentelefonat (Daten und Zeiten werden miteinander abgesprochen.)
persönliche E-mail-Begleitung
Skripte und Schulungsunterlagen
Verarbeitungsmaterial zur Herstellung von Produkten

Nicht enthalten in den Schulungskosten sind:
Übernachtungen
Anreisekosten
Essen

Die Inhalte im Detail

Kräuter – Bäume und Urpflanzen begleiten uns
Es begleiten uns die vergessenen Pflanzen und Anwendungen. Pflanzen, Bäume, Sträucher, die einst im volksheilkundlichen Wissensschatz eine bedeutende Rolle spielten, die durch verschiedene Umstände in Vergessenheit geraten sind oder verdrängt wurden, erhalten hier ihre gebührende Zuwendung und Aufmerksamkeit.
An jedem Wochenende begleitet uns eine Pflanze durch die Stunden. Mal im Vordergrund und dann wieder eher im Hintergrund, doch immer ist ihr Geist der „rote Faden“.
In den darauffolgenden Webinaren gesellen sich weitere Pflanzen dazu, die in ihrem Wesen, in ihren Einladungen und ihrem Wirken der Pflanzen des vorausgegangenen Wochenendes nahe stehen.Die Themen
Geschichte und Zusammenhänge der traditionellen Volksheilkunst unserer Kultur

Es begleiten uns
die Schöpfung, Himmel und Erde, die Natur und der Augenblick
Liebe – die Essenz jeder Heilkunst
Glaube, Religion, Spiritualität
Christus – Jesus und seine Lehre und ihre Bedeutung in der traditionellen Volksheilkunst
Engel – ihre Präsenz und Bedeutung in der Volksheilkunst
Kräuter – Bäume und Urpflanzen und …
der Elemente Tanz und ihre Zeichen (Signaturen) in den Natur
Sinneserleben – Sinneserfahren – Sinnespflege
mit all unseren Sinnen – die Sprache der Natur ist die Sprache der göttlichen Liebe
Rituale / Zeremonien – Gestern und Heute
Kraft der Stimme
Kraft der Worte – Worte der Kraft
Formeln und Symbole, Bilder und Mandalas
das Gebet und das Beten
die Psalmen und Novenen in der Heilkunst
Berufen – Besprechen – Gesundbeten
Dank – Segen und Heilgebete
Wegbegleiterin / Wegbegleiter
Übertragen – Ausziehen – Abziehen
Amulette – Talismane: ihre Bedeutung und ihre Aufgaben
alte Rezepte für Heute und das Handwerk des praktischen Verarbeitens und der Herstellung von verschiedenen Zubereitungen

Die Sprache der Natur ist eine Sprache der Sinne!

VOM WESEN DER KRÄUTERKUNDIGEN (von Renato Strassmann)

Inhalte, Arbeitsweisen und Hintergründe meines Tuns, Werkens und Wirkens

Das Denkmuster um das Krank-Sein und Krank-Fühlen gilt es zu verlassen und im Gesund-Denken und Gesund-Fühlen ankommen!
Anleitungen, Anwendungen und Übungen dienen zum Finden und Erkennen der Kraft der Gesundheit. Diese Kraft zu fördern, stärken und zu motivieren – sie an zuerkennen und im Herzen wieder ankommen – sind die Ausrichtungen!
Die Welt der Kräuter, der Stimme und Klänge der Rituale und Zeremonien ist sinnes- und sinnlich orientierte Werkzeuge, Wesenskräfte und Vermittlerinnen.
Der Weg des Kräuterwissens und der Kräuterweisheit ist ein Weg der gleichzeitig eine persönliche Prozessarbeit ist und zu den noch verborgenen Kräften des einzelnen Menschen hinführt.
Was in alten Zeiten Eins war und im Laufe der Jahrhunderte getrennt wurde, gilt es in sich selber wieder zu finden, zu versöhnen und zu vereinen:
Die Magie und Mystik des Bauches, des Herzens und des Kopfes!
Der Weg des kräuterkundigen Menschen ist ein Weg der Hingabe, Demut, Dankbarkeit und des Gebets – ein stetes Üben, Lernen und Erfahren!
Das Geheimnis der Kräuterheilkunst ist zunächst im Menschen und nicht im Wissen um das Wirken der Kräuter zu finden. Die Kräuter sind dazu mögliche Schlüssel, die die Türen zum Selbst und zum schöpferischen Bewusstsein – zur Quelle – zu öffnen verhelfen.
Kräuterwissen und Kräuterweisheit erzählt vom Gesundsein, von Lebensfreude, Schönheit und Sinnlichkeit!
Kräuterwissen und Kräuterweisheit ist Lebenskraft, Musik, Lachen und Tanzen!
Kräuterwissen und Kräuterweisheit ist Liebe und Herzlichkeit, ist Achtsamkeit und Respekt;
ist Miteinander im Leben SEIN;
ist Spiegel unser Selbst und führt uns zum Herzen;
ist in jedem Augenblick kreativ und schöpferisch!
Anwendungen, Rezepte und Zubereitungen entfalten sich in erster Linie aus diesen Inhalten und dienen dazu diese Inhalte zu fördern, beleben, stärken und erblühen zu lassen.
Das ist der Weg, sind die Inhalte in meiner Ausrichtung meines Tuns.
Diese Inhalte sind in jeder meiner Arbeit die Grundlagen. Ob Zeremonien, Rituale, Kontemplationen, imaginatives und magisches Reisen – sie sind mir Orientierung, Wegweiser und Ausrichtung!
Wiederfinden der Kraft der Gesundheit, des Wohlseins – dessen was immer Gesund ist: LIEBE!

„Hebe einen Stein und ich bin da;
Spalte ein Stück Holz und ich bin da…“
Thomas Evangelium

„Jede Art des Trennens zeugt vom Suchen dessen was in jedem, der trennt, noch im Dunkeln verborgen liegt. Vergessen, dass es seit jeher IST. Es sucht nach dem Keim und den Wurzeln der LIEBE!
Ich fühle – also bin ich!“
Renato Strassmann

Tore laden ein sie zu öffnen – eintreten in die Räume dahinter – erkennen…

Veranstalter:
Ute Solf
Max-Pohly-Ring 9
97509 Kolitzheim
Tel.: 09385-284311
morschett [@] yahoo.de