Räuchern mit heimischen Kräutern mit Marlis Bader

Wochenend-Räucherseminar am 06. und 07. März 2021

Anwendung heimischer Kräuter, Harze und Gehölze für Personenräucherungen und energetische Hausreinigungen

Kongress Wildes Grün 2020
Das Flüstern der Erde
09.10. -11.10.2020

Freitag, 09.10.2020

14.00 – 18.00 Uhr – optionaler Workshop  (Teilnehmerzahl begrenzt)

Emotionsmandala mit Tala Mohajeri

»Ihr seid lebendig in uns, Lebewesen der Zukunft. Ihr seid lebendig in den Spiralen unserer Zellen. Oh ihr, die ihr nach uns kommt, erinnert uns daran, dass wir eure Ahnen sind. Erfüllt uns mit Freude für die Arbeit, die getan werden muss.« (Joanna Macy)

Die rituelle Arbeit mit dem Emotionsmandala ist angelehnt am dem Wahrheitsmandala, von der Pionierin der Tiefenökologie Joanna Macy.

Wir werden uns an diesem Tag auseinandersetzten mit den Uremotionen, Wut, Trauer, Angst und Leere, diese Gefühle formen unsere emotionalen Körperlandschaften. Jeder Körper trägt Geschichten in sich, die so wild und vielfältig sind, wie das Leben selbst. Wut, Trauer, Scham, Angst und Freude
sind einige der kräftigsten Emotionen, die unser Handeln und unsere Bewegungsabläufe im Körper beeinflussen. Hinter jeder Emotion in unserem Körper steckt eine Geschichte, die es verdient, erzählt zu werden. Dazu gehören Geschichten von Narben und Blessuren und ebenso die Erinnerung an die Freude und Feste, die uns bereichert haben. Es ist gut, Heilungsräume und -kreise zu schaffen, damit man in Verbindung mit den Emotionen ist, ohne sie zu bewerten.
Kann ich benennen, was mich innerlich bewegt, findet es einen Ausdruck im Körper und in der Welt, dann besteht die Möglichkeit,
dass allein durch die achtsame Wahrnehmung eine Linderung von Schmerz oder Kummer erfolgt. Wir wenden uns an diesem Tag auch den dem kollektiven Erdschmerz zu. Die Sorge um die Welt steigt und nimmt Einfluss auf unsere Gesundheit und Gefühle. Wie können wir ihn Effizient begegnen, ohne uns ohnmächtig zu fühlen. Sinn dieser rituellen Übung ist es eine Struktur in die Hand zu bekommen. Den Schmerz annehmen und deinen Schmerz der Erde zu bezeugen. Dieses Ritual ist ein sehr intensives und reinigendes Ritual. Ich werde auf die verschieden die Potenziale der Emotion eingehen und die Arbeit mit der Körperarbeit verbinden.

Der Workshop richtet sich auch an Männer.

Buchung ohne Kongress auf Anfrage möglich

Kongress Wildes Grün 2020
Das Flüstern der Erde

Programm für Samstag 10.10.2020

ab 9.00 Uhr
Einschreibung

Im Schwemmland
Botanische Führung über die Schwemmwiesen mit Erich Rössner

11.00 Uhr – 11.45 Uhr
Begrüßung durch Anja Sauerer, Geschäftsführerin und Gesamtleiterin des Antonia-Werr Zentrums

Das Flüstern der Erde – Ute Solf
Für die Erde – für dich – für mich – für Alle

Hörst du das Flüstern der Erde, viele Wege halten sich bereit, dich wieder hören zu lassen mit geschärften Sinnen. Lausche und du die Kraft der Rückverbindung führt dich zu den Pflanzen, den Bienen, den verschiedenen Qualitäten der Jahreszeiten.
Die Kraft der Verbundenheit begleitet uns im Kongress auf einer Reise durch unseren Körper
Zu heiligen Plätzen und zu unseren Ahnen. Lauschen, ahnen und bereit sein, führt uns letztendlich zu uns selbst und zur der Gemeinschaft von Menschen, die uns umgeben.

11.45 Uhr – 13.00 Uhr

Oxymel und die Medizin der Bienen
Gabriela Nedoma

Bereits vor Jahrtausenden wurde Oxymel, ein Heiltrank aus Honig und Essig, als wichtige Medizin erachtet. Naturheilkundige wie Hippokrates von Kos, Hildegard von Bingen oder Avicenna therapierten mit der kraftvollen Arznei Erkrankungen wie Fieber, Husten, Infektionen, Vergiftungen, Entzündungen, Erschöpfung, Stoffwechselerkrankungen oder Verdauungsbeschwerden. Über seine medizinale Wirkung hinaus wurde Oxymel auch als Lebenselixier und als Geheimnis eines langen und gesunden Lebens erachtet. Gabriela Nedoma begab sich auf die Spuren der Geschichte, erforschte 10 Jahre die Heilkraft des Oxymels

13.00 Uhr – 14.30Uhr
Mittagessen

14.30 Uhr – 15.00 Uhr

Führung übers Gelände mit Anja Sauerer

Marktplatz Bücher, Produkte, Initiativen und Referneten kennenlernen

15.00 Uhr – 15.30 Uhr
Kaffeepause

16.00 – 18.00 Uhr

Interaktive Workshops zur Auswahl

  1. Gabriela Nedoma: Oxymel & die Medizin der Bienen
  2. Ute Solf: Das Jahresrad – die Qualitäten der Jahreszeiten nutzen und feiern
  3. Permakultur Erlebnisgärtnerei: Anbau von Speisepilzen: Pilzstämme impfen und mit nach Hause nehmen
  4. Ottmar Dietz: Waldbaden – neue Ausbildung Walderlebnisführer
  5. Dr. Andrea Küthe Albrecht: Intuitive Pflanzenmedizin – Wie erweiterte Wahrnehmung zur passenden, pflanzlichen Medizin führt.
  6. Weimars Garten der Aphrodite: Klostermedizin und Naturgarten – spirituelle Elemente der Gartengestaltung

18:30 – 19:30 Uhr
Abendessen

19:30 Uhr – 20.45 Uhr

Weihnachtsbaum und Blütenwunder – heidnische Weihnacht
Dr. phil. Christian Rätsch

Genau genommen ist Weihnachten ein heidnisches Fest, überlagert von spätantiken, altorientalischen und katholisch-liturgischen Bräuchen. Es ist das Fest der Wiedergeburt der Sonne, der Raunächte, des Jahreswechsels, der Götter und Geister. In den Weihnachtsbräuchen tauchen, bunt gemischt, heimische wie exotische Pflanzen auf, Gewürze aus dem Orient und aus der Neuen Welt, orientalisches und nordisches Räucherwerk, Nord- und Südfrüchte, Blumen und Ziergewächse aus dem Regenwald, der Wüste, dem Gebirge. Die Mythologie der typischen Weihnachtspflanzen führt zu den Ursprüngen der Kultur im Schamanismus, zur heiligen Botanik der Alten, zu den mittelalterlichen Bräuchen, zu Hexenzauber, Dämonenbannung, Fruchtbarkeits- und Opferriten. Mit vielen Rezepten für Räucherungen, Knastermischungen, Spezereien und Trünke.

Programm für Sonntag 11.10.2020

9 Uhr – 9.30 Uhr

Morgen – Meditation
Der heilige innere Wald

9.30 Uhr – 10.45 Uhr

Wähle den Weg, den du geführt wirst
Dr. Andrea Küthe Albrecht und Peter Wild

Was macht den äußeren und was den inneren Meister aus? Durch einen dankbare Rückblick auf das bisherige Leben wird die innere Führung wahrnehmbar, wächst das Vertrauen in den ureigenen Weg und eine intuitive Ahnung der nächsten Schritte zeichnet sich ab. Es geht um den Mut den eigenen spirituellen Weg zu gehen.

10.45 Uhr
Teepause

11.15 Uhr – 12.30 Uhr

Körperflüstern
Tala Mohajeri

eine alternative Sichtweise auf den Körper und seine seelische Anbindung an die Gesetze der Natur

 12.30 Uhr – 14.00 Uhr
Mittagessen

14 Uhr – 15.15 Uhr

Der heilige Hain – Germanische Zauberpflanzen, heilige Bäume und schamanische Rituale
Dr. phil. Claudia Müller-Ebeling

Die germanische Kultur wurde von einer schamanischen Mythologie getragen, ihre Spiritualität wurde durch Entheogene, durch heilige Pflanzen, psychoaktives Räucherwerk und Rauschtränke inspiriert. Der Tempel der Germanen war kein künstliches Gebäude, es war der Wald, der heilige Hain. Die Bäume waren Gottheiten und die Pflanzen hatten Zauberkraft. Ein spannender Zugang zu unserem heidnischen Erbe und zu unseren schamanischen Wurzeln.

15.15 – 15.45 Uhr
Kaffeepause

15.45  Uhr – 17.45 Uhr

Die Kraft der Gemeinschaft – Ritual zur Erdverbindung

in Anlehnung und Gedenken an unsere weise und humorvolle Lehrerin Sobonfu Somé, † 2017

Unsere Erde ist unsere Mutter. Sie nährt uns, hält uns und fügt unser Leben in ihren Zyklus. Wir kommen auf diese Erde, um  ihrem Rhytmus zu leben – mit ihr in Einklang. Eigentlich ist es ganz einfach. Wenn wir die Geschenke und die Lebewesen der Erde ehren, dann können wir mehr und mehr erkennen, wer wir sind – Geschöpfe dieser Planetin. Diese Wertschätzung werden wir in einem gemeinschaftlichen Ritual ausdrücken. In der Gemeinschaft ist die Verbindung mit allen Wesenheiten dieser Erde kraftvoll und erhebend.

18.00 Uhr
Abschied

Ticketpreis für Samstag & Sonntag:

€220 bei Buchung bis 15. März 2020, danach €240

Das Ticket beinhaltet die unbeschränkte Teilnahme an den Kongress-Vorträgen sowie die Teilnahme an dem zur Anmeldung bestätigten Workshops. Die Anmeldung zu einem Workshop kann aufgrund der eingeschränkten Plätze nicht garantiert werden. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

Im Ticketpreis inbegriffen sind Tee, Kaffee, Kuchen und Wasser.

Einzelne Tage können nicht gebucht werden.

Verpflegung zum Kongress

Die Mahlzeiten werden von der Küche des Antonia-Werr-Zentrum zubereitet. Bei den Mittagessen handelt es sich um vegetarische 3 Gänge Menüs. Zum Abendessen am Samstag steht ein kaltes ebenfalls vegetarisches Buffet zur Auswahl.

Die Kosten für die Mahlzeiten betragen €45. Sie können optional hinzugebucht werden.

Das oben stehende Programm ist vorbehaltlich etwaiger Änderungen hinsichtlich des Programmablaufs und der Einteilung der Workshops.

Stand 06.12.2019

Kontakt für den Kongress:

Ute Solf
Max-Pohly-Ring 9
97509 Kolitzheim
Tel. 09385-284311
E-Mail: morschett@yahoo.de